Fürst-Ernst-Straße 6 31675 Bückeburg
Tel.: 05722 966 76 70 info@kfo-bueckeburg.de
  • Kieferorthopädische Geräte und ihre Hilfsmittel können besonders
    unmittelbar nach deren Eingliederung zu Beschwerden führen,
    da im gesamten Kausystem Umbauprozesse einsetzen.

    1. Hilfe

Hinweis

Kieferorthopädische Geräte und ihre Hilfsmittel können besonders unmittelbar nach deren Eingliederung zu Beschwerden führen, da im gesamten Kausystem Umbauprozesse einsetzen. Die Zeit der Anpassung ist individuell sehr unterschiedlich und dauert in der Regel 1 bis 2 Wochen, wobei die stärksten Beschwerden innerhalb von 3 bis 5 Tagen nachlassen sollten.

Sollten Sie trotzdem über die o.g. Zeitspanne hinaus noch Beschwerden haben, setzen Sie sich bitte mit uns ins Verbindung.

Herausnehmbare Zahnspange


Sollte eine herausnehmbare Zahnspange am Zahnfleisch drücken, vereinbaren Sie bitte umgehend einen SOS-Termin in unserer Praxis. Eine beschädigte Zahnspange kann oft vom Kieferorthopäden wiederhergestellt werden.

Ist an der herausnehmbaren Spange jedoch ein Draht verbogen, abgebrochen oder ist der Kunststoffkörper gebrochen, vereinbaren Sie bitte umgehend einen Termin in meiner Praxis, da das Gerät vom Zahntechniker in unserem Labor repariert werden.

Solange die defekte Zahnspange beim Tragen keine Probleme (z.B. Druckstellen) bereitet, sollte diese möglichst bis zum nächsten Kontrolltermin weiter getragen werden. Kleinere scharfe Kanten dürfen mit einer Nagelfeile selbst geglättet werden.

Sollte ein herausnehmbares Gerät nicht mehr passen oder verloren gegangen sein, warten Sie bitte nicht bis zum nächsten Kontrolltermin ab!

Es ist die Gefahr gegeben, dass das bisher erreichte Behandlungsergebnis noch nicht stabil ist und unter Umständen der Erfolg mehrerer Monate zunichte gemacht wird.

Festsitzende Zahnspange


Anfangs fühlt sich die feste Spange sehr ungewohnt an. Wenn ein Bracket, Schlösschen oder Bogenende an Lippen und Wangen stört, kann Schutzwachs aufgetragen werden. Auch ein Umbiegen des Drahtendes mit einem stumpfen Gegenstand (z.B. Stiel eines kleinen Löffels) ist sinnvoll. Ein Ausspülen des Mundes mit Salbeitee kann Linderung verschaffen.

Zu Beginn der Behandlung können die sehr flexiblen Bögen in Kombination mit einem reibungsarmem Bracketsystem (Damon) etwas verrutschen. Mit einer Pinzette können diese vorsichtig wieder in das Bracket eingefädelt werden.

Löst sich ein Bracket oder Band, so sollte dies belassen und möglichst rasch ein SOS-Termin bei uns vereinbart werden. Die Zahnbewegungen können nun nicht mehr kontrolliert verlaufen und die Behandlungsdauer wird unnötig verlängert.

Sollten auf den Zähnen Bänder zementiert worden sein, können sich im Spalt zwischen Zahn und Band Bakterien sammeln und zu Entkalkungen des Zahnschmelzes führen.

BITTE: Unbedingt anrufen und Bescheid geben, damit die Dauer des Termins für eine Reparatur angepasst werden kann.

ACHTUNG! Von der Benutzung von Seitenschneidern oder ähnlichen Werkzeugen in der Mundhöhle raten wir Ihnen dringend ab, da diese zu seriösen Verletzungen der Weichgewebe führen können.

Zahnfleischprobleme können durch mechanische Irritation eines Elementes der Zahnspange entstehen. Manchmal sind sie jedoch Zeichen einer verbesserungswürdigen Mundhygiene. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Zähne und das Zahnfleisch gewissenhaft nach jeder Mahlzeit zu putzen sind!

Tips und Tricks zur richtigen Zahnpflege und die dazugehörigen Produkte bekommen Sie jederzeit in unserer Praxis.